Wie euch vielleicht schon aufgefallen ist, hat sich der Blog drastisch verändert.
Nun bin ich allein „OverTheTellerrand“.

Warum?

Weil Veränderungen notwendig sind, um sich zu weiter zu entwickeln und es manchmal ganz anders kommt, als gedacht.
Chris und ich sind spontane, freiheitsliebende und sehr ehrliche Personen. Uns ist es wichtig, dass sich jeder für sich entfalten kann. Somit war uns auch schon zu Beginn dieses Trips bewusst, dass wir nicht 100% planen können wie die nächsten Monate ablaufen.

Neuseeland war extrem intensiv, wir hatten die Chance wundervolle Natur zu sehen, Energie zu erleben, die noch unberührt ist und über sich selbst mehr zu erfahren. Jeder von uns Beiden kam an seine Grenzen und ist darüber hinaus gewachsen. Wir konnten zusammen heranreifen.
Jedoch ist uns auch aufgefallen, dass wir Zeit für uns allein brauchen um zu verarbeiten, denn durch neue Schritte verändert man sich und das ist auch gut so. Wäre das Leben nicht langweilig, wenn man fest steckt in Gewohnheiten?
Ganz nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ haben wir diesen Umschwung positiv aufgenommen und lassen uns nun leiten. Durch verschiedene zufällige Umstände haben sich alle Pläne geändert, wenn nicht sogar zum perfekten Zeitpunkt.

So kommt es nun, dass wir Beide nach Deutschland zurückreisen werden, um den Sommer zu genießen.
Chris wird sich dort voll und ganz auf sein Studium konzentrieren. Seine Abschlussarbeit steht nämlich in den Startlöchern.
Und ich … Ich werde mich wohl auf die aufregendste Reise überhaupt begeben.

Alles in Neuseeland hat sich für mich wie ein Startschuss angefühlt, stark, laut und der Beginn für etwas spannendes Großes. Ich habe beschlossen meine Masterarbeit dieser Reise und dem Reisen an sich, zu widmen (dazu gibt es demnächst mehr).
Aus diesem Grund werde ich in Deutschland ein paar Wochen entspannen, Freunde besuchen, mir ein paar Impfungen holen und Reisende interviewen.
Wenn alles klappt, ist der nächste Schritt ein Volunteering in Nepal und danach folgt Australien.

Alles auf eigene Faust.
Wie lange?
Das wird man sehen.
Andere Ziele?
Je nachdem wo mich die Reise hinführt.

Auch dieser Blog wird sich meinen Erfahrungen anpassen.
Bleibt also gespannt, ich bin es!

Liebste Grüße
Maria